Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Leuchtturm Darßer Ort

Darßer Ort
Standort: Halbinsel Zingst
Baujahr: 1845-48
Inbetriebnahme: 07.12.1848
Höhe: 35,4 m
Feuerhöhe über NN : 33,0 m
Lichtquelle: 220 V / 400 W
Betriebslichtstärke: 320.000 Candela
Optik: Anordnung von 6 Scheinwerferfeldern mit 2 Blendern,
Brennweite 700 mm
Tragweite: 23 sm
Farbe: Weiß
Kennungserzeugung: elekt. Drehvorrichtung
Kennung: Blitz (2+4) 22 s

Der Leuchtturm Darßer Ort befindet sich an der nordwestlichen Spitze der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Er wurde erbaut, um vor den Untiefen der Darßer Schwelle zu warnen.
In den Jahren 1848-1849 errichtet gehört er nun zu den ältesten Leuchttürmen Mecklenburg-Vorpommerns.
Seit 1936 wird das Leuchtturmfeuer elektrisch betrieben. Ab dem Jahr 1978 wird dieser Leuchtturm ferngesteuert. Der Zugang zum Leuchtturm wurde ab 1962 nach der Grenzschließung 1961 gesperrt. Erst ab 1995 können wieder zahlreiche Besucher den Leuchtturm mit seinen 134 Stufen besteigen und die Aussicht genießen.

Der Leuchtturm wird als Außenstelle NATUREUM des deutschen Meeresmuseums Stralsund genutzt, dass eine interessante Ausstellung in den Gebäuden des Leuchtfeuergehöftes zeigt und die Besteigung des Turmes ermöglicht. Link zum Meeresmuseum

Die Besucher des Museums können außerdem in einem kleinen Cafe entspannen.

Öffnungszeiten und Preise finden Sie hier...


Optik
Blick in die Optik