Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Eigene Tonnen setzen und betreiben

Hinweise zur Errichtung von Beleuchtungsanlagen an einer Bundeswasserstraße gem. Bundeswasserstraßengesetz § 34 Abs. 4:

Anlagen und ortsfeste Einrichtungen aller Art dürfen weder durch ihre Ausgestaltung noch durch ihren Betrieb zu Verwechslungen mit Schifffahrtszeichen Anlass geben, deren Wirkung beeinträchtigen, deren Betrieb behindern oder die Schiffsführer durch Blendwirkung, Spiegelungen oder anderes irreführen oder behindern. Wirtschaftswerbung in Verbindung mit Schifffahrtszeichen ist unzulässig.

Projekte und Vorhaben zur Einrichtung von Beleuchtungsanlagen an einer Bundeswasserstraße sind dem WSA zur Zustimmung und Prüfung, hinsichtlich Hintergrundbeleuchtung und Blendwirkung, vorzulegen.

Hinweise zur Bebauung von Flächen im Bereich der Wirkungsweise von Schifffahrtszeichen, analog der Festlegung § 31 Abs. 2 des Bundeswasserstraßengesetzes: 
Die Bebauung von Flächen im Bereich der Wirkungsweise von festen Schifffahrtszeichen dem WSA anzuzeigen.

Der Antrag zum Setzen und Betreiben von Schifffahrtszeichen ist beim WSA -Stralsund einzureichen.

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund 
Schifffahrtszeichenwesen / Sachbereich 3

Wamper Weg 5 18439 Stralsund
Tel.: 03831/249 -0
Fax.:03831/249 309
Email: wsa-stralsund@wsv.bund.de